you're reading...
Internationalisierung

SAP klagt über zu hohe Lohnkosten in Indien

In der Financial Times beklagt SAPs Konzernchef Henning Kagermann: „Indien wird langsam teuer. Wir haben uns vorgenommen, dort nur noch eine bestimmte Zahl (an Mitarbeitern) einzustellen und uns dann nach anderen Lokationen umzuschauen.“ Damit meint Kagermann China und Osteuropa.

Und laut den Auskünften eines Branchenkollegen steigen die Löhne für IT Experten in Russland im 2. Jahr in Folge um mehr als 10%. Damit zeichnet sich eine Angleichung der Löhne ab, auch ein Anstieg der Löhne in China wird über kurz oder lang erfolgen. Eine Sourcing Strategie nur um Kosten einzusparen wird immer schwerer durchzuhalten sein. Zukünftig muss der Gewinn wieder durch Umsatz erreicht werden und dafür sind neue Ideen oder neue Märkte gefragt.

SAP ist bereits recht international aufgestellt, aber viele deutsche Softwarehäuser verfolgen diesen Schritt nicht konsequent genug. Bislang bildeten der europäische und der amerikanische Markt den Rand der Erdscheibe. Aber Asien und Südamerika sind bislang Terra Incognita. Und auch noch ungenutztes Marktpotential.

Advertisements

Diskussionen

Ein Gedanke zu “SAP klagt über zu hohe Lohnkosten in Indien

  1. Hehe, das Problem liegt wohl bei der hohen Fluktuationsrate in Indien…

    Verfasst von gsyi | 04.02.2006, 01:48

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Brian Heumann

%d Bloggern gefällt das: