you're reading...
Internationalisierung

Sektorale Aussenhandelsergebnisse 2002

Hinter diesen sperrigen Titel verbirgt sich eine Statistik des deutschen Statistikamts, dass die Importe und Exporte nach verschiedenen Warengruppen (Sektoren) erfasst. Anscheindend war die Aufstellung dieser Statistik recht schwierig, weil eine Kategorisierung der Waren (NACE) in 2002 erst im Aufbau war und daher noch nicht alle Waren zugeordnet waren.

Der Artikel ist relativ leicht zu lesen, aber folgende Aussagen finde ich bemerkenswert:

  • Die Herstellung von Kraftfahrzeugen beträgt ca. 25% der gesamten deutschen Ausfuhren von 2002.
  • Die Erbringung von unternehmensbezogenen Dienstleistungen betragen nur ca. 5%. Diese Gruppe (72.22) schliesst auch Softwareberatung und -entwicklung ein.
  • Vor allem grosse Unternehmen führen den grössten Teil von Waren aus.

Daraus wird klar, dass Deutschland ein Land der Autobauer ist und weniger der Softwaretechniker. Im Gegenteil, die Statistik deutet daraufhin, dass 2002 mehr unternehmensbezogene Dienstleistungen eingeführt wurden (und damit wohl auch Software).

Angesichts der guten Ausbildung in Softwaretechnik und verwandten Gebieten sollte hier noch viel Potential für den Export liegen. Und angesichts der starken Automobil- und Maschinenindustrie sollten gerade für Embedded Software und Systeme grosse Chancen bestehen.

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Brian Heumann

%d Bloggern gefällt das: